Material

an die Macht

in einer Gegenwart, die wieder Zukunft will, verliert die Ohnmacht ihre Unschuld

und die HoffnungsträgerInnen tragen schwer – an sich selbst, an uns, an der Hoffnung, sie brauchen Freunde, mehr und mehr Freunde, echte Freunde

wir sind es, auf die sie zählen, auf die es ankäme

nur, was habe ich damit zu tun