Kollege?

Schon in der Schule war das die Crux mit den Schlägern (und oft Klassensprechern): Zieht man die Aggressivität von den Aggressoren ab, bleibt doch die Angriffslust. Kein Furor lässt sich einfach auf Null reduzieren. Drum sehen wir Trump seine vulgären Tags nicht nach und staunen noch heute über Himmlers berüchtigte Rede zum „Anstand“ seiner so treuen Schlächter und lachen nicht über Poggenburgs „Kameltreiber.“ Alles ist seit jeher immer genau so gemeint. Springt einer mit definiertem Körper auf die Bühne und gibt den Obergefährlichen um sein Geschäft zu fördern, muss man ihn schon wörtlich, bildlich nehmen. Um mit Campino beim Echo gestern festzustellen: Dieser Kollegah ist nicht meiner (aber wer wollte je einfach Kollege sein?).

Intelligent

„Mach Dich bereit Russland, denn sie werden kommen, schön und neu und ’smart’“ twittert Trump in die Welt, und wir fragen uns, wo die vernunftbewehrten Amerikaner bleiben, die dem Maulhelden auch mal den Mund verbieten. Wie sollen wir uns eine Bestrafung Assads, eine Antwort auf den russischen Weltzynismus wünschen, wenn POTUS als loose canon übers Deck des globalen Tankers fährt und wir spüren, dass es eben diese entfesselten Energien sind, nach der sich so viele sehnen? Weit mehr als nach Maß, Vernunft, Diplomatie. Jetzt habt ihr Wähler, was ihr wolltet.

Eisbrecher

Erregende Bilder: Ein Zug aus Korea hinter der chinesischen Grenze, uralt wie ein Relikt des untergegangenen Ostblocks oder ein 60er-Jahre Monstertruck in den USA, schön wie nur Maschinen schön sein können, fast wie ein Zitat aus dem Film „Snowpiercer“, wo die Herrschenden mit den Unterdrückten und den Abgehängten durch eine Schneewüste rasen. Natürlich fragte ich mich gleich, was hinter dem mäßig frischen Grün und den undurchsichtigen Scheiben passierte, im dunklen Bauch des Zuges. Saß Kim persönlich am Steuerknüppel – oder ein anderer, dem wieder ein anderer eine Waffe an die Schläfe hielt, auf dass man nicht auf freier Strecke liegenblieb? Wurden weiter hinten Menschen gefoltert wie im Camp 14 – oder lag der junge Diktator auf einer hözernen Pritsche bei jemandem, dem er trauen kann? Spielten sie Karten, tranken sie Tee, rissen sie Witze über Xi Jinping oder Donald Trump? Er ist tatsächlich nach Peking gekommen, wie ein Alien, mit einem Ufo, noch stählerner, müder, rostiger und kälter als die Nostromo.